Verhaltensregeln bei Heimspielen des TV Borken - Abt. Handball

Verhaltensregeln bei Heimspielen des TV Borken Abt. Handball

1. Bei Meisterschaftsspielen sind folgende Zuschauerzahlen erlaubt:

Mergelsbergsporthalle 200 Zuschauer (nur Sitzplätze)

Doppelsporthalle Im Trier 72 Zuschauer (nur Sitzplätze)

Doppelsporthalle Judokus Nünning Gesamtschule 80 Zuschauer (nur Sitzplätze)


2. Der Zutritt in die Halle ist nur mit Mund-Nasenschutz erlaubt.

3. Kabinen und Duschen dürfen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln benutzt werden.


4. Desinfektion ist ausreichend vorhanden


5. Alle die nicht offiziell im ESB Bericht stehen, müssen sich bitte in die Corona-Anwesenheitsliste eintragen


6. Es werden keine Speisen angeboten.

 

HYGIENEMAßNAHMEN SPIELBETRIEB



Es ist die gültige Corona-Schutzverordnung NRW (Stand: 16.09.2020) und
die Hinweise zur Nutzung von Sporthallen der Stadt Borken (Stand 24.09.2020)
zu beachten!
1. Zuschauerregelung:
Die Zuschauer dürfen die Hallen erst betreten, wenn die Zuschauer des vorherigen
Spiels die Halle verlassen haben!
Beachte Trierhalle:
Mannschaften und Zuschauer sollen bitte auf der gegenüberliegenden Straßenseite
warten und auch erst die Halle betreten, wenn die Zuschauer des vorherigen Spiels
die Halle verlassen haben
Die Tribünen wurden von der Stadt Borken markiert: es dürfen immer nur 4 Personen
mit dem Mindestabstand von 1,5 m zu allen Seiten auf der Tribüne Platz nehmen.
Eine Veränderung der Sitzordnung ist nicht gestattet.
Es gibt keine Stehplätze!!!
• Mergelsberg-Halle:
Es sind 200 Personen zugelassen
• Nünninghalle:
Es sind 80 Personen zugelassen
(20 Zuschauer für die Gastmannschaft und 60 Zuschauer für die Heimmannschaft;
wenn die Zuschauerzahl aus der Gastmannschaft nicht erreicht wird, kann sie durch
Zuschauer der Heimmannschaft ergänzt werden.)
• Trierhalle:
Es sind 72 Personen zugelassen
• Die Zuschauer müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, sobald sie die Halle
betreten, ihren Platz verlassen oder bevor sie diesen erreicht haben.
• Am Platz kann unter Einhaltung der Abstandsregelung der Mund-Nasen-Schutz
abgenommen werden.
• Beim Betreten der Halle sind von allen die Hände zu desinfizieren. Am Eingang stehen
Desinfektionsmittelspender bereit. Auch die Spieler müssen einen Mund-Nasen-
Schutz tragen.
• Die Wege in der Halle sind gekennzeichnet: Es gibt Eingänge und Ausgänge für
Zuschauer und Eingänge und Ausgänge für Sportler (siehe Schilder =>
Einbahnstraßen-System!!!)
• Alle Begleitpersonen (die nicht im Spielbericht aufgelistet sind) tragen sich in die
ausliegenden Anwesenheitslisten am Haupteingang ein zur einfachen
Nachverfolgung von Infektionsketten. Die Daten werden nach 4 Wochen vernichtet.
• Es ist auf eine strikte Trennung von Heim- und Gastzuschauer*innen zu achten
(Sitzplätze der Heim– und Gastmannschaft werden durch Schilder ausgewiesen)
• Auf der Tribüne sind die Abstandsregeln einzuhalten.
• Die Zuschauer müssen unmittelbar nach Spielende die Halle im
Einbahnstraßensystem verlassen (Maskenpflicht!)
• Erst nach Räumung des Zuschauerbereiches und entsprechender Prüfung der
Hygiene/Sauberkeit durch den/die Corona-Beauftragte/n der Mannschaft, die
soeben gespielt hat, können die Zuschauer*innen des nächsten Spiels zu ihren
Plätzen gewiesen werden.
2. Cafeteria
Es werden nur Getränke in geschlossenen Flaschen verkauft.
Der Verzehr ist ausschließlich am Sitzplatz gestattet.
Die mit dem Verkauf beauftragten Personen sind zum Tragen einer Mund-Nase-
Bedeckung verpflichtet.
3. Mannschaften
• Die Mannschaften folgen den Wegweisern in die entsprechend beschrifteten
Kabinen. („Heim- und Gastmannschaft“ -der Vereinsname wird nicht extra
ausgewiesen)
• Das Aufwärmen ist erst in der Halle möglich bzw. draußen vor der Halle. Wenn das
Wetter das Aufwärmen draußen nicht zulässt, können die Gänge benutzt werden.
Diese jedoch räumen, wenn das vorherige Spiel sich dem Ende neigt.
Ansonsten sind die Gänge freizuhalten!
• Die Mannschaft darf sich geschlossen in einer Kabine aufhalten, sofern jede Person
einen Mund-und-Nasen-Schutz trägt. Bei allen Gelegenheiten, bei denen der Mund-
Nasen-Schutz abgenommen werden muss, ist auf den Mindestabstand zu achten.
Ansonsten dürfen Spieler und Betreuer den Mund-und-Nasen-Schutz im
Halleninnenraum abnehmen.
• Duschen nur in Kleingruppen (max. 3-4 Personen) unter Einhaltung der
Abstandsregelungen möglich.
• Die Mannschaften, die das Folgespiel bestreiten, werden von den Trainern/-innen
ihren Kabinen zugeordnet.
• Die Kabinen dürfen erst verlassen werden, wenn die Spieler*innen des vorherigen
Spiels in ihren Kabinen sind und alle Zuschauer*innen und Offiziellen die
Hallenräume (inkl. Foyer) verlassen haben.
• Die Spieler*innen des dritten Spiels an einem Spieltag dürfen die Halle erst betreten,
wenn sie von den Spieler*innen des ersten Spiels verlassen wurde. Vorher müssen
sie draußen warten.
• Daraus resultiert, dass maximal 4 Mannschafen in der Sporthalle sind:
2 Mannschaften befinden sich im Spielbetrieb und 2 Mannschaften in den
Umkleideräumen (nicht im Gang!)
4. Maskenpflicht
In allen Hallenräumlichkeiten, in denen die Abstandsregelungen mit einem
Mindestabstand von 1,50m nicht eingehalten werden können, gilt die Maskenpflicht.
5. Kampfgericht
Beim Kampfgericht ist auf den Mindestabstand zwischen Zeitnehmer*in und
Sekretär*in zu achten.
Es erfolgt durch eine Trennung per aufgestellter Plexiglasscheibe; der Mund-
Nasenschutz braucht daher nicht durchgängig getragen zu werden.
Nach dem Spiel wird der Laptop und die Hallenuhr mit Desinfektionstüchern vom
jeweiligen Zeitnehmer gereinigt.
6. Wischer
Wischen darf nur ein vorher festgelegter Spieler.
Der Wischer ist nach dem Gebrauch vom Heimtrainer/in zu desinfizieren.
7. Schiedsrichter
Die Schiedsrichter*innen müssen sich in der Schiedsrichterkabine umziehen.

CHECKLISTE für Trainer / Cafeteriadienst
Jeder Trainer/-in koordiniert und verantwortet, dass die aktuell geltenden Corona-
Auflagen innerhalb der Mannschaft und bei den Zuschauern / Begleitpersonen eingehalten
werden.
Die Mannschaft, die am jeweiligen Spieltag für den Cafeteria-Dienst in den Hallen
eingeteilt ist, hat auch einem Elternteil die Aufgabe für die Überwachung der
Hygienemaßnahmen zu übertragen.
Dieser „Ordner“ soll dann folgendes „überwachen“:
- Dass sich alle Zuschauer in die ausliegenden Anwesenheitslisten eintragen und
- Die entsprechenden Hygienemaßnahmen in der Halle eingehalten werden.
• Laut HVN informieren sich die Gegnerischen Mannschaften vor dem Spiel über das
Hygienekonzept über Nuscore oder der Homepage vom Gastgeber. Ansonsten den
gegnerischen Trainer vorab informieren.
• Den Gegner empfangen, mögliche Fragen zu den Hygienemaßnahmen beantworten.
• Den Spielern und dem Schiedsrichter ihre Kabinen zeigen und sie informieren, wann
sie diese verlassen dürfen
• Begleitpersonen: müssen von der gegnerischen Mannschaft über die
Hygienemaßnahmen vom TV Borken informiert worden sein
• Anwesenheitslisten auslegen
Spielablauf
• Vor und nach dem Spiel erfolgt kein gemeinsames Abklatschen der Mannschaften
• Auf den Sportlergruß vor dem Anpfiff soll ebenfalls verzichtet werden – bzw. weit
entfernt voneinander.
Nach dem Spiel:
• Zuschauer verlassen umgehend die Halle (im Einbahnstraßensystem!!)
• Die Aktiven gehen umgehend in ihre Kabinen
• Die Aktiven tragen in den Gängen und in der Kabine einen Mund-Nasen-Schutz
• Die Halle inkl. Tribüne und Auswechselbänke sind auf Hygiene und Sauberkeit prüfen.
Abfall ist zu entsorgen; es soll kein Unrat – insbesondere benutzte Taschentücher,
Tape, leere Flaschen etc, - nach dem Spiel zurückbleiben!!!
• Desinfektion der Mannschaftsbänke
• Laptop und die Hallenuhr mit Desinfektionstüchern reinigen
• Team-Time-Out-Karten wieder einsammeln und desinfizieren
• Anwesenheitsliste zur Zurückverfolgbarkeit von den Zuschauern einsammeln
• Desinfektion der Mannschaftskabinen
• Zuschauer der nachkommenden Mannschaften dürfen die Halle (noch) nicht betreten

 

 

TSV setzt sich in der Mergelsberg-Sporthalle mit 22:20 (14:10) durch

 

In der Handball-Verbandsliga musste die erste Damenmannschaft vom TV Borken am...

Weiterlesen

Handball-Regionalliga: 33:38 in Süchteln

 

Kräftig durchgeschüttelt wurden die A-Junioren des TV Borken in diesen acht schwarzen Minuten, die ihnen...

Weiterlesen

Handball: A-Junioren unterliegen bei Regionalliga-Heimpremiere erstmals

 

Nach dem Auftakterfolg in der Regionalliga Nordrhein rätselte nun Trainer...

Weiterlesen

Handball: Heimspiele des TV Borken abgesetzt

 

Eigentlich hatten sich die Handball-spielenden Damen und Herren des TV Borken darauf gefreut, am...

Weiterlesen

Leider konnte aufgrund der Corona Pandemie keine offizielle Ehrung der E-Mädels zum Kreismeister erfolgen.

Da diese aber nicht ausfallen sollte...

Weiterlesen

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage wird das Handball-Camp 2020 in die Herbstferien verschoben.

Neuer Termin 21.10.-23.10.2020

 

 

Weiterlesen

Liebe Handballfreunde

Wir werden das 50. CHF-Jubiläumsturnier angesichts der Pandemie-Lage für dieses Jahr leider schweren Herzens absagen und hoffen...

Weiterlesen

Esther Langenhoff wurde von der Borkener Zeitung zur Wahl "Sportlerin des Jahrer 2019" nominiert.

 

 

Weiterlesen

Im Rahmen des Freundschaftspieles TV Borken vs  Füchsen Berlin hatte am 12. Juli eine Tombola zu Gunsten des Vereines Interplast Sektion Vreden...

Weiterlesen

Seinem Ruf als „Sportstadt“ wurde Borken am Freitagabend einmal mehr vollauf gerecht. Verantwortlich dafür war die Handball-Abteilung vom TV Borken,...

Weiterlesen