Rhythmische Gymnastik

Rhythmische Sportgymnastik ist eine Sportart, die nur von Mädchen und jungen Frauen ausgeübt wird. 1984 wurde die Sportart erstmals olympisch.

Auf einem Teppich von 13 x 13 Metern werden Übungen von Einzelgymnastinnen oder von Gruppen geturnt. In einer Gruppe turnen jeweils 5 Gymnastinnen.

Wenn Ihr neugierig seid, meldet Euch einfach per e-mail: nicoleseeger(at)gmx.de

Wir freuen uns auf Euch!

Zuschauer erleben spannende Wettkämpfe in der 1. und 2. Bundesliga

 

Der TV Borken war am Samstag in der prächtig hergerichteten...

Weiterlesen

Am kommenden Samstag findet der zweite Vorrundenwettkampf der Rhythmischen Sportgymnastik in Borken statt.

Ab 11:30 Uhr (bis etwa 14:30 Uhr) startet...

Weiterlesen

Am vergangenen Samstag waren die Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik vom TV Borken zum Schwerter-Ruhr-Cup eingeladen. Zu dem Wettkampf waren...

Weiterlesen

Am vergangenen Samstag fand in Werne der letzte Testwettkampf für die Mannschaft des Turngau
Münsterlands im Rahmen der Vorbereitung für,die Dtl der...

Weiterlesen

Am Samstag folgte der TV Borken einer Einladung der TG Münster zum 12. Sommerpokal. Es waren insgesamt 64 Einzelgymnastinnen und 8 Gruppen gemeldet.

...

Weiterlesen

Am 21.05.22 präsentierten sich die jüngsten RSG-Gymnastinnen vom TV Borken bei der westfälischen Talentsichtung in Bochum.

Den Start machten Lisann...

Weiterlesen

Beim Regio-Cup Mitte der Rhythmischen Sportgymnastik in der Borkener Mergelsberg-Halle vertrat Wilma Schröer im starken Teilnehmerfeld die Farben des...

Weiterlesen

Am kommenden Wochenende findet in Borken der Regio-Cup Mitte in der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Circa 100 Gymnastinnen im Alter von 10-25...

Weiterlesen

Nach zwei Jahren Pause konnten nun endlich, am vergangenen Wochenende, die westfälischen Meisterschaften in Schwerte wieder stattfinden. 13 Vereine...

Weiterlesen

Mit insgesamt 9 Podestplätzen konnten die Gymnastinnen und das Trainerteam nach dem Saisonstart am vergangenen Sonntag bei den Gaumeisterschaften in...

Weiterlesen