Schach: TV Borken I verpasst Sieg gegen Steinfurt

Für Borken I läuft es in der Verbandsliga weiterhin nicht rund. Sah es gegen Steinfurt I in der 5. Runde zunächst so aus, als könne ein Sieg eingefahren werden, reichte es am Ende wieder nur zu einem Unentschieden.

Ortwin Silla gewann sein Spiel beim souveränen 5,5:0,5 von Borken III gegen Heiden V

Schnell sah es an den ersten 3 Brettern gut aus für Borken und David Beckmann brachte die Heimmannschaft mit einem schönen Angriff auch 1:0 in Führung. Klaus Schroer stellte jedoch bald darauf eine Figur ein und musste seine Partie aufgeben. Am ersten Brett wiederum konnte Philipp Schulze-Schwering seine zwischenzeitlichen Vorteile nicht in einen Partiegewinn ummünzen und musste sich mit einem Remis zufrieden geben. Nach einem Unentschieden von Berthold Rickert brachten Andreas Bohn und Frank Theissen Borken wiederum aussichtsreich mit 4:2 in Führung, so dass ein Remis aus den verbleibenden zwei Partien ausgereicht hätte. Sowohl Nils Wagner als auch Christian Farwick standen etwas passiver und verteidigten gegen Gegner, die alles auf Sieg setzen mussten, lange, doch nach fünf Stunden Spielzeit mussten beide in ihre Niederlagen und das 4:4 Unentschieden einwilligen. Das Unentschieden reichte den Borkenern nicht, um sich entscheidend vom Tabellenkeller abzusetzen. In der kommenden Runde ist nun der Spitzenreiter Olfen zu Gast.

Viel besser machte es Borken III gegen Heiden V. Mit 5,5:0,5 siegten die Borkener Routiniers im Lokalderby. Das einzige Remis spielten Gerhard Küster und Rainer Ostgathe, während Reimund Adam, Gerhard Küster, Hans-Georg Krämer, Ortwin Silla, Jan Christoph Gille und Rasmus Sühling ihre Partien gewannen. Durch den klaren Sieg rückten die Borkener auf Tabellenplat 2 vor.

Die Nachwuchsspieler in der vierten Borkener Mannschaft mussten in der fünften Runde gegen die erfahrene Raesfelder Vierte antreten. Die Borkener spielten konzentriert und boten ihren Gegnern lange Paroli, schließlich sprang jedoch nur bei Rasmus Sühling ein Unentschieden heraus. Er ist mit 2,5 Punkten aus 3 Partien auch der Topscorer in dem jungen Team, das in der 2. Bezirksklasse erste Erfahrung im Seniorenbereich sammelt.