TT-Vereinsmeister Dirk Lipphardt / Jan-Luca Gormann triumphieren im Rekordfeld Doppel-Spannung beim TV Borken

Ehrung Zitronenpreis: Michael Kuth u. Frank Blicker

Mit einem neuen Teilnehmerrekord warteten die TT-Vereinsmeisterschaften des TV Borken auf.

Tischtennis-Abteilungsleiter Frank Blicker begrüßte 38 Akteure, die sich der Doppel-Konkurrenz stellten.

Den 18 stärksten Einzelspielern (nach TTR-Ranglisten-Punkten) wurden "18 schwächere Partner" zugelost.

Wegen dem hohen Teilnehmerfeld wurde das beliebte Turnier erstmalig in 3 Vorrundengruppen ausgetragen.

Das Turnier lebte wie so oft von vielen knappen Spielen mit einigen Überraschungen. In der Gruppe 1 gab es sogar

eine Ausnahme, hier spielte das Trio Gerd Wenk, Bernd Niehaus und Sebastian Zielinski ein 3-er Doppel.

In dieser Gruppe blieb es bis zur letzten Doppel-Runde extrem spannend, und gleich 4 Paarungen hatten noch Chancen auf

das Achtelfinale. Nach spannendem Kampf hatte aber das Doppel Uli Viet/Kim Kiehne die Nase vorn. Sie holten den Gruppensieg

mit 4:1 gewonnen Doppeln vor dem erwähnten 3-er Doppel Wenk, Nienhaus, Zielinski auch mit einer 4:1 Bilanz.

Den 3.Platz sicherte sich das Doppel Dirk Lipphardt/Jan-Luca Gormann mit 3:2 Siegen, ganz knapp vor dem Überraschungsdoppel

Frank Blicker/David Riethmann auch mit einer Bilanz von 3:2.

 

Die Gruppe B war noch dramatischer. Gleich 4 Doppelpaarungen hatten am Ende der Vorrunde eine Bilanz von 3:2. Hier mußte

das Satzverhältnis über die Achtelfinalplätze entscheiden. Hauchdünner Gruppensieger wurde das Doppel Michael Kuth/Henry Halicki

mit 12:9 Sätzen). Knapp gefolgt von Jannik Weidemann/Thorsten Kropp (11:9 Sätze). Den 3.Platz sicherten sich Marlon Thies/Martin Heisterklaus (10:9 Sätze),

gefolgt von Jan-Niklas Funke/Peter Höing.

 

In der Gruppe C überraschte die Paarung Andreas Leidner/Enrico Jung als ungeschlagener Gruppensieger. Die weiteren Platzierungen waren auch

hier sehr umkämpft, mit dem besseren Ende für Manfred Albers/Cedric Tegelkamp. Platz 3 ging an das Doppel Norbert Stegger/Benjamin Schmolinski.

 

In den anschließenden Achtelfinalpparungen setzte sich das Doppel Uli Viet/Kim Kiehne knapp mit 3:2 Sätzen gegen Marlon Thies/Martin Heisterklaus durch.

Manfred Albers/Cedric Tegelkamp gewannen mit 3:1 gegen Jannik Weidemann/Thorsten Kropp. Einen weiteren Siegeszug schaffte das Doppel 

Andreas Leidner/Enrico Jung mit 3:1 gegen das 3-er Doppel Gerd Wenk/Bernd Niehaus/Sebastian Zielinski. Ebenfalls fürs Halbfinale qualifizierte sich das

Doppel Dirk Lipphardt/Jan-Luca Gormann mit einem 3:1 Erfolg gegen Michael Kuth/Henry Halicki.

 

Im ersten Halbfinale gewannen Uli Viet/Kim Kiehne gegen Manfred Albers/Cedric Tegelkamp. Das wohl beste Turnierdoppel sahen die Zuschauer in der

Paarung Dirk Lipphardt/Jan-Luca Gormann gegen Andreas Leidner/Enrico Jung. In diesem Doppel zeigten alle 4 Angriffsspieler tolle Ballwechsel.

Am Ende gewann das routiniertere Doppel Dirk Lipphardt/Jan-Luca Gormann mit 3:1.

 

Alle Teilnehmer sorgten als Zuschauer und Fans für einen würdigen Rahmen des Endspiels.

In diesem kam es zur Neuauflage des Gruppenspiels der Gruppe A. Und diesmal drehten Dirk Lipphardt/Jan-Luca Gormann den Spieß mit einem

11:8, 9:11, 11:7, 11:13, 11:8 gegen Uli Viet/Kim Kiehne um. Mit einem spektakulären "Boris Becker-Hecht" verwandelte Dirk Lipphardt den Matchball zum

3:2 Turnier-Erfolg!

 

Abteilungsleiter Frank Blicker: "Das war ein erstklassiges Turnier, mit einer hohen Qualität. Gerade die "jüngeren Vereinsspieler" bereichern diese Veranstaltung!"

 

Vor Turnierbeginn bedankte sich Abteilungsleiter Frank Blicker bei dem "Herzstück der Abteilung", den engagierten Übungsleitern: Michael Kuth,

Dirk Lipphardt, Norbert Stegger, Jannik Weidemann,Tobias Klöpper, Thomas Iltingreuke, David Niehaves, Jan-Niklas Funke und Benedikt Hölting.

Desweiteren wurde das "Zitronenbrett" mit der schlechtesten Hinrunden-Bilanz der laufenden Saison an Michael Kuth mit einer Einzel-Bilanz

von 5:15 verliehen. Den Preis der besten Serie holte sich Kim Kiehne mit einer Bilanz von 18:4. Auf eine starke Hinserie blickten auch

Leon Tegelkamp (14:2) sowie Jan-Luca Gormann mit 17:5. Ohne eine Einzelniederlage bei 11:0 Siegen belegte Marlon Thies Platz 4 in dieser

Wertung. Mit Yannik Quindeau, Enrico Jung, Daniel Kirsch und Matthias Diecks begrüßte Frank Blicker gleich 4 Neu-Zugänge beim TV Borken.

Im Nachwuchsbereich wurde die 1. und 2.Jugend vom Jugendwart Michael Kuth noch mit einem Gutschein geehrt. Diese Spieler hatten die meisten

Spiel-Einsätze in der Hinserie.