Kreismeisterinnen des TV Borken feiern sich – zuhause Handball: Ungeschlagene D-Juniorinnen

Mit dem SV Friedrichsfeld und dem TV Issum hatten sich die D-Juniorinnen des TV Borken an der Spitze der Handball-Kreisliga ein enges Rennen geliefert. Und ausgerechnet in den beiden noch verbleibenden der 16 Saisonspiele hätte der Tabellenführer des Trainerinnen-Duos Eva Westheider und Fabienne Lechtenberg gegen ihre ärgsten Verfolger noch spielen müssen. Doch die Pause und dann der komplette Saison-Abbruch kam dem prickelnden Finale im Titelrennen zuvor: Der TV Borken ist Kreismeister. Und zwar ungeschlagen.

Die D-Juniorinnen des TV Borken mit ihren Trainerinnen Eva Westheider (links) und Fabienne Lechtenberg (rechts) sind Kreismeister.

Westheider ist sich jedoch sicher, dass es auch ohne den Abbruch und der anschließenden Saisonwertung per Quotienten-Regel durch den Verband mit dem Titel geklappt hätte: „Die Mädels haben so eine gute Saison gespielt. Sie hätten mindestens diesen einen fehlenden Punkt auch auf dem Feld noch geholt“, sagt die Trainerin, die ihre Meisterinnen per Videokonferenz über diesen Erfolg informierte – und die obligatorischen Kreismeister-Shirts nach Hause lieferte. Und zwar an Nele Fietz, Emilia Hilfert, Carla Ebbing, Thea Kleinkes, Helena Ebber, Teresa Paß, Lotte Thomzik, Lara Hölter, Jooke Henckel, Hanna Bröring, Jule Schlusemann, Lena Thunecke, Carolin Schlattjann, Franziska Ahmann, Anna Keller und Anneli Finke.