Turnen: TV Borken bekommt neuen Schwungboden

64 Aktive landen ab sofort sanfter

Die neue Tumblingbahn des TV Borken kommt unscheinbar daher. Aber dieser zwölf Meter lange Schwungboden verhilft den Turnern zu noch besseren Leistungen. Mit dem gepolsterten und stark federnden Boden können akrobatische Elemente, wie zum Beispiel Radwende, Flick-Flack oder Saltis einfacher ausgeführt werden. Darüber hinaus schont der federnde Boden die Gelenke. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist diese Neuanschaffung sehr wichtig für unseren Verein“, erklärt Abteilungsleiterin Yvonne März, die sich auch darüber freute, dass die Sparkasse Westmünsterland die Investition mit 2000 Euro unterstützte.


19 Turner und 45 Turnerinnen zwischen fünf und 17 Jahren sind derzeit beim TV Borken aktiv. Im vergangenen Jahr qualifizierte sich erstmalig eine Kür-Mannschaft der Mädchen für die Münsterland-Liga. In dieser Klasse ist bei den Wettkämpfen standardmäßig die gesamte Fläche mit diesem Schwungboden ausgelegt ist.