TV Borken I in Siebenmeilenstiefeln unterwegs Richtung Meisterschaft

In der sechsten Verbandsligarunde wollten die Schachspieler vom TV Borken ihre Tabellenführung gegen die Schachfreunde Telgte festigen.

Christian Farwick baute mit seinem Sieg die Borkener Führung zum 2,5:0,5 aus

Da die Gäste aus dem östlichen Münsterland in Bestbesetzung nach Borken kamen, wartete ein schweres Stück Arbeit auf das Borkener Team. So entwickelte sich zunächst ein ausgeglichener Mannschaftskampf; folgerichtig endete die erste Partie von Nils Wagner mit einem Remis. Bald darauf gewann Borken jedoch die Oberhand als Vincent Klugstedt eine wilde Partie mit einem spektakulären Damenopfer für sich entschied und Christian Farwick den frühen Angriff seines Gegners am Königsflügel konsequent konterte und ebenfalls gewann. Kurz nach der hektischen Zeitkontrolle entschied dann auch Klaus Schroer seine Partie für sich als der gegnerische König ohne schützende Verteidigung den Angriffen des Borkeners erlag. In der Folge konnte Telgte durch den einzigen Sieg an diesem Tag etwas verkürzen bevor die Unentschieden von Andreas Bohn und David Beckmann den Borkener Erfolg sicherten. Den Schlusspunkt setzte dann Mannschaftsführer Philipp Schulze-Schwering, der im Damenendspiel einen Freibauern zu einer zweiten Dame umwandeln konnte und so die Partie gewann. Mit nun 4 Punkten Vorsprung bei drei ausstehenden Partien kann die Meisterschaft am kommenden Spieltag beim Lokalderby in Raesfeld schon fast perfekt gemacht werden.Einen ungefährdeten Sieg erreichte Borken III gegen Stadtlohn II in der Bezirksklasse. Die Gäste traten an 2 Brettern nicht an, so dass Tim Middeke und Ortwin Silla ihre Partien kampflos gewannen. Mit einem schön heraus gespielten Sieg erhöhte Bernd Leesing die Borkener Führung, die Routinier Georg Niermann mit seinem Sieg noch weiter ausbaute.So fiel die Niederlage von Gerhard Küster nicht ins Gewicht und Reimund Adam einigte sich am Spitzenbrett auf Remis zum 4,5:1,5 Endstand. Als Tabellenzweiter ist der TV Borken III dem Ligaprimus aus Reken weiterhin dicht auf den Fersen.