Historie

TV Borken - Sport seit 1922

Am 29. März 1922 trafen sich 22 Borkener Sportler -insbesondere Turner- mit der Absicht einen Sportverein zu gründen. Die Neugründung gab sich den Namen"Turn- und Spielverein Borken DT".

Wie sehr die Borkener Bevölkerung auf turnerisch-sportliche Bestätigung gewartet hatte, zeigt die geradezu explosionsartige Entwicklung des Vereins in den folgenden Jahren. Sie drückte sich sowohl im vielfältigen Angebot als auch in der rasch steigenden Zunahme der Mitgliederzahl aus.

Viele Geschichten rund um den TV Borken kann man in der empfehlenswerten Vereinschronik lesen (Bezug siehe unten)

Heute ist der TV Borken mit rund 1.500 Mitgliedern ein starker Verein in der sportfreudigen Stadt.

Ziel war es immer und ist es auch heute noch, Erfolg und Breite zu bieten. Ein großes ehrenamtliches Engagement zahlreicher Mitglieder als Übungsleiter, Helfer oder in der Vorstandsarbeit ermöglicht vielen, insbesondere auch einer hohen Zahl junger Menschen, sportliche und gesellige Aktivitäten im TV Borken.

Turnerinnen in der Grenzlandhalle, im Volksmund auch "Bullenhalle" genannt

Die Vereins Chronik ist für 10 Euro in der Geschäftsstelle zu bekommen.